Beratung in Sachen Datenschutz

Klassische Datenschutz - Irrtümer
In Bezug auf die Notwendigkeiten und gesetzlichen Verpflichtungen aus der Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen und Unternehmer kursiert ein gefährliches Halbwissen, das für die Betroffenen - selbst ohne Datenpanne - ein Bußgeldrisiko von mehreren Tausend Euro mit sich bringt!
  • „Datenschutz und Datenschutzgesetz betreffen mich und mein Unternehmen nicht“
  • „An den Datenschutz müssen sich nur große Unternehmen halten“
  • „Wir haben keine schützenswerten Daten im Unternehmen “
  • „Ein Datenschutzhinweis im Impressum der Webseite ist ausreichend“
  • „Wir haben alle Daten ausgelagert, daher geht uns das nichts an“
Fakten:
  • Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) betrifft alle Unternehmen ausnahmslos!
  • Unabhängig von Umsatz, Mitarbeiterzahl und Tätigkeitsbereich!
  • Die Übergangsfristen zur Umsetzung sind seit Mai 2018 ausgelaufen!
  • Verstöße können Geldbußen bis hin zu Freiheitsentzug nach sich ziehen!
Darum ist Datenschutz so wichtig!
Aufgaben des Datenschutzbeauftragten (DSB):
Der DSB hat sicherzustellen, dass
  • die gesetzlichen Regelungen der DSGVO und weiterer zutreffender Gesetze eingehalten werden.
  • die Mitarbeiter für das Thema Datenschutz sensibilisiert und bei Bedarf weiter informiert werden.
  • der DSB ist interner und externer Ansprechpartner (z.B. gegenüber Aufsichtsbehörden) in allen Belangen des Datenschutzes.
Nutzen:
Was bringen Datenschutz und DSB für Ihr Unternehmen?
  • Einhaltung der gesetzlichen Regelungen
  • Abwehr von Strafgeldern und Sanktionen
  • Schutz vor Imageschäden
  • Erhöhung der IT-/Daten-Sicherheit im Unternehmen
  • Minimierung des Ausfallrisikos
  • Qualitätsmerkmal